Fragen und Antworten

Fragen zu Gastanks

Welche Gastank Grössen gibt es?

FLAGA Suisse bietet Propangastanks ab einer Grösse von 2700l (2,7m3) in Unter- und Überflur Varianten an. Standardgrössen und individuelle Lösungen.

Wer plant, baut und unterhaltet meine Propangasanlage?

FLAGA Suisse begleitet Sie ab der Planung, Baueingabe, Umsetzung, Befüllung bis zum gesetzlichen Unterhalt mit eigenem Personal. Alles aus einer Hand, eine Ansprechperson.

Wo stelle ich den Propangastank hin?

Der Standort wird zusammen mit unseren Spezialisten festgelegt. Es wird kein Raum in Ihrem Haus benötigt. Der Lagertank wird in jedem Fall im Freien installiert.

Wie kann ich den Tankinhalt meiner FLAGA Flüssiggasanlage ablesen?

An jedem Flüssiggastank befindet sich eine Inhaltsanzeige. Damit kann der Füllstand in Prozent einfach abgelesen werden. Gegen Aufpreis bietet FLAGA ein Fernabfragesystem an.

Wieviel Gas sollte sich im Tank befinden bevor ich den Tank neu füllen lasse?

Ihr Tank wird von unserem Personal bis zur Füllgrenze von max. 85 oder 90% befüllt. Durch die Entnahme von Flüssiggas sinkt der Füllstand kontinuierlich. Eine Nachbestellung sollte bei ca. 30% vorgenommen werden. So bleibt ihnen ausreichend Reserve bis zur nächsten Lieferung durch FLAGA.

Darf ein FLAGA Tank auch von anderen Flüssiggasanbietern befüllt werden?

Tanks, die im Eigentum von FLAGA stehen und dem Kunden mittels Liefer- oder Mietvertrags überlassen werden dürfen auch nur durch FLAGA befüllt werden.

Wofür wird Flüssiggas verwendet?

Flüssiggas eignet sich für die Wärme- und Kälteerzeugung, Heizenergie, für den Antrieb von Fahrzeugen, Camping und Freizeitbereich, Grillieren, Landwirtschaft, Gastronomie, Industrie und jede Menge mehr.

Wie kann ich Flüssiggas nutzen?

Flüssiggas ist universell einsetzbar. Man kann mit Tankanlagen ganze Gebäude heizen bzw. Warmwasser damit aufbereiten. Flüssiggas kann aber auch in Flaschen zum Grillieren und anderen Freizeitanwendungen wie z.B. Wärmestrahlern benutzt werden. In der Ballonfahrt wird Flüssiggas als Antrieb eingesetzt.

Welche Schutzzonen gibt es bei Flüssiggasanlagen?

Gerne verweisen wir Sie auf die aktuell gültigen Richtlinien. (Vor allem 6517)

Wie sicher ist Flüssiggas?

Bei der Entnahme aus einem Druckbehälter geht Flüssiggas vom flüssigen in den gasförmigen Zustand über und gelangt über Regel- und Sicherheitseinrichtungen zum Verbrauchsgerät. Flüssiggas verbrennt sauber, ist ungiftig und damit eine der modernsten Energieformen. Von der Förderung bis zum Kunden entstehen im geschlossenen System weder Umwandlungsverluste noch Schadstoffemissionen.

Wie kann ich einen Flüssiggasaustritt erkennen?

Da Flüssiggas in seiner natürlichen Form geruchlos ist, wird es zu Ihrer Sicherheit mit einem speziellen Geruchstoff versetzt. Sollten Sie einen ungewöhnlichen Geruch im Bereich Ihrer Flüssiggasanlage bemerken, zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen.

Wie verhalte ich mich bei einem Gasaustritt?

Betätigen Sie sofort die Hauptabsperreinrichtung Ihrer Anlage und schalten Sie alle Verbrauchsgeräte ab. Auf jeden Fall sind potenzielle Zündquellen sofort zu entfernen. Betätigen Sie keine elektronischen Geräte (Mobile und Telefon) oder Lichtschalter.  Innerhalb von Gebäuden sollten Sie sofort alle Fenster und Türen öffnen und die einzelnen Räume mit Frischluft belüften. Bei Notfällen rufen Sie zuerst die Feuerwehr und dann unmittelbar auch die Notrufnummer der Firma FLAGA unter 071 388 00 60 an. (24/365 Tage Notdienst)

Gesetzliche Prüfungen und Unterhalt

Wiederkehrender Prüfungsrhythmus für Tankanlagen:

  • 2 Jahre: Äussere Prüfung IWB / Kathodenschutzmessung bei unterflur Behälter
  • 4 Jahre: Sicherheitsventilwechsel und Leitungsdruckprüfung
  • 12 Jahre: Innere Prüfung

FLAGA Suisse führt die gesetzlichen Prüfungen ohne Beizug von Drittfirmen aus.

FLAGA Notdienst

FLAGA Suisse besitzt einen eigenen Notdienst. 24h/365 Tage, auch ausserhalb von Bürozeiten. Rufen Sie bei Notfällen in jedem Fall 071 388 00 60 an.

Fragen zu Gasflaschen

Welche Flaschentypen bietet FLAGA an?

Stahlflaschen: 5kg, 11kg, 33kg
Compositeflaschen: 5kg, 7.5kg, 10kg

Sehen Sie sich unsere Gasflaschen hier an.

Wo erhalte ich FLAGA Flaschen?

Alle FLAGA Verkaufspunkte finden Sie hier.

Wie lange darf ich Gasflaschen verwenden?

Gasflaschen müssen gesetzlich mindestens alle 10 Jahre überprüft werden. Prüfungspflichtige Flaschen werden vor der Befüllung ausgeschieden. Für Sie besteht erfahrungsgemäss keine Gefahr auch wenn Sie die Gasflasche lange aufbewahren.

Hat Propangas ein Ablaufdatum?

Nein Propangas verdirbt nicht.

Ist Hitze oder Kälte für die Gasflasche gefährlich?

Gasflaschen und deren Inhalt ist für jede bei uns vorkommende Temperatur ausgelegt. Lagern Sie im Winter oder im Hochsommer die Gasflasche nie im Keller. Die Gasflasche kann problemlos dauerhaft im Freien gelagert werden.

Sicherheit, Lagerung und Transport

Alle Information zur sicheren Verwendung und Transport von Gasflaschen finden Sie in den Sicherheitshinweisen.

Ich habe meine Depotkarte verloren

Wir bitten Sie den Depotkarten Verlustantrag komplett auszufüllen und uns zuzustellen.

Wie ermittle ich meinen Restinhalt der Gasflasche?

Der Restinhalt Ihrer FLAGA Gasflasche können Sie einfach mit einer Personenwage ermitteln. Das Leergewicht Ihrer FLAGA Gasflasche finden Sie auf dem Flaschenhals. Stellen Sie die Propangasflasche auf eine Personenwage und ermitteln Sie das Restgewicht. Der Restinhalt, und das bereits verbrauchte Produkt, lässt sich zwischen der Differenz vom Leergewicht und dem Restgewicht sowie der von Ihnen erworbenen Füllung (5, 7.5, 10 oder 11kg) ermitteln.

Ich möchte von einer Stahl- auf eine Composite Flasche wechseln

Gegen Aufpreis der Kaution von Fr. 10.00 möglich. (Fr. 55.00 auf Fr. 65.00)

Kann ich meine Gasanschlüsse auf Dichtheit prüfen?

Schläuche, Anschlüsse, Verbindungen und alle gasführenden Teile können auf  ihre Dichtheit geprüft werden. Nutzen Sie einfaches Seifenwasser. Bereits kleine Undichtheiten bilden gut sichtbare Seifenblasen. Sehen Sie dazu unser hilfreiches Video an.

Ausländische Flaschen oder Produkte

Schweizer Normen weichen von denen im Ausland ab. Erworbene Gasgeräte aus dem Ausland müssen zwingend mit Regler und Schläuche, welche in der Schweiz zugelassen sind, ausgewechselt werden. Unpassende Produkte können zu Undichtheiten führen!